Reinigungs-Aktion der Pocketplätze in der Gärtnerstraße am 29.04.2017

Um 10:00 Uhr trafen sich einige Mitglieder vor dem Stadtteil-Cafe, bewaffnet mit Eimer, Lappen, Besen, Wasser, Putzmitteln etc. und es ging direkt los. Es wurden 2 Teams gebildet.

Team 1 reinigte die Raupe. Die hatte es aber auch bitter nötig. Mit der Zeit hat sich in der Betonstruktur einiges an Schmutz angesetzt. Es war einiges an Kraft nötig, die Raupe wieder strahlen zu lassen. Mit einer natürlichen Lauge wurde die Raupe eingeweicht und mit Bürsten kräftig geschrubbt und mit klarem Wasser wieder abgespült.

Team 2 startete mit dem Bücherschrank. Er wurde komplett von außen abgewaschen und  das Dach von angesetztem Schutz befreit.  Alle Bücher wurden ausgeräumt und dabei sortiert, wie auch aussortiert und wieder eingeräumt. Der Platz um den Bücherschrank wurde gefegt und von Schmutz befreit. Der Bücherschrank sieht jetzt wieder aus wie neu.

Resümee:  Es war eine anstrengende, spaßige und erfolgreiche Aktion.

Folgende Mitglieder haben mitgewirkt

Norbert Wehner, Angelika Herbert-Müller, Katja Edel, Gaby Ansari, Jutta Lehnert, Valerie Wieczorek, Jutta Fuchs und Verena Özhan

Ziel

Der Bücherschrank wurde sehr gut angenommen und wird täglich besucht. Und genau so soll es auch bleiben.  Die Südlichter haben die Patenschaft dafür übernommen und da ist es für sie selbstverständlich ihn auch zu reinigen. Er wird ständig mit neuen Büchern bestückt.

Die Raupe wurde zusammen mit einem Künstler von den Südlichtern angefertigt.

Er wird zum Spielen von Kindern genutzt, aber auch als Sitzgelegenheit. Die Südlichter haben mit beiden Plätzen für eine Verbesserung in der Südlichen Innenstadt beigetragen und sehen es als Pflicht, diese Plätze auch weiter in Ordnung zu halten.