Südlichter planen ein Stadtteil-Café zu eröffnen

Das Stadtteil-Café soll in erster Linie ein Treffpunkt in der südlichen Innenstadt sein, indem verschiedene Generationen und Kulturen an einem gemeinsamen Ort miteinander ins Gespräch kommen können.

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung!“ (Martin Buber). Und darum soll es im Südlichter Stadtteil Café gehen. Durch die ehrenamtliche Bewirtung der Mitglieder, können wir kostengünstige Angebote für Kaffee, Kuchen und Snacks anbieten. Der Gast findet im Café einen liebevoll gestalten Raum vor und Mitarbeiter, die sich auch für ein Gespräch, wenn es erwünscht ist, Zeit nehmen.

Unsere Vision ist: Im Südlichter Stadtteil Café soll Kunst aus Hanau ausgestellt werden. Geplant ist auch die Integration von den umliegenden Schulen und Kindergärten um Kunst, Kultur und verschiede Generationen miteinander zu vereinen. Es sollen verschieden Workshops angeboten werden, wie z.B. Waffeln backen, Strickkurse und  Lesungen für Jung und Alt. Im Café wird es eine gemütliche Leseecke geben in der man ein Buch lesen aber auch kostenfrei mitnehmen kann. Jeden ersten Samstag im Monat wird es ein Mieter-Frühstück im Café geben (dieses findet bereits in anderen Räumlichkeiten statt). Natürlich soll auch unser Stadtteil-Café barrierefrei werden, das heißt es wird eine Rampe für Rollstuhlfahrer geben und eine behindertengerechte Toilette.

Durch den bestehenden Verein ist bereits eine gewisse Sicherheit unter der Nachbarschaft entstanden. Durch das Stadtteil Café wird es eine weitere soziale Kontrolle im Quartier geben.

Wir hoffen, dass wir Ende 2016 das Café eröffnen können und freuen riesig auf die Umsetzung unseres Projekts mit all unseren Visionen.

 

Welches Konzept soll im Südlichter Stadtteil Café umgesetzt werden?

        • Ort der kulturellen Begegnung in der südlichen Innenstadt Hanaus
        • Verkauf von Kaffee und Kuchen zu günstigen Preisen
        • Alkoholfreier Verkauf von Getränken
        • Kulturprogramm wie z.B. Lesungen, Kunstausstellung, etc.
        • Workshops wie z.B. Backen, Vorträge, Stricken, etc.
        • Schulungen wie z.B. kostenlose PC-Kurse
        • Vereinsveranstaltungen
        • Soziale Kontrolle
        • Barrierefreies Café

    Die ersten Schritte

    Unsere Mitglieder haben bereits im März angefangen die Wohnung, aus der unser Café entstehen soll zu entkernen. Es wurden Türrahmen entfernt, Sockelleisten demontiert, Sanitäre Anlagen abgerissen, Fliesen abgeschlagen, Lichtschalter und Steckdosen demontiert und zu guter letzt wurden die Tapeten abgerissen. Mit Hilfe der Baugesellschaft Hanau, die uns ein Fahrzeug zur Verfügung stellten wurden sämtliche Sachen fachgemäß entsorgt.

    Den nächsten Schritt vollzieht die Baugesellschaft, es müssen Wände versetzt werden, neue Licht- und Stromleitungen verlegt werden, eine Heizung eingebaut werden und Sanitäre Anlagen installiert werden. Dies alles wird von Fachfirmen, im Auftrag der Baugesellschaft durchgeführt.

    Danach sind wir, die Südlichter am Zug, Ihr seht es gibt noch eine Menge zu tun.

    Eröffnungsfeier für unsere Unterstützer, Helfer und Freunde

    Am 10.11.2016 feierten die Südlichter mit Ihren Freunden, Unterstützer und Helfern die Eröffnung des Stadteil-Cafés in der Gärtnerstraße 9a.

    Frau Verena Özhan hielt die Eröffnungsrede und begrüßte alle Gäste. Zu unseren Gästen gehörten die Stadtverordnetenvorsteherin Frau Beate Funk, Stadtrat Herr Axel Weis-Thiel, unseren Schirmherr Herr Jens Gottwald von der Baugesellschaft Hanau, der Bürgermeister von Gelnhausen, alle Firmen die uns bei dem Projekt „Stadtteil-Café“ geholfen haben und viele mehr.

    VIelen Dank für diese tolle Unterstüzung.

    Die Veranstaltung begann um 11:00 Uhr und endete um 16:00 Uhr. Es war für alle Beteiligten ein toller Tag und eine gelungene Veranstaltung.

    Demnächst wird es ein“Tag der offenen Tür“ geben, an dem wir das Stadtteil-Café für die Öffentlichkeit eröffnen werden.

    Hier ein paar Bilder von diesem Tag.

    Über unsere Fortschritte werden wir Euch, hier in dieser Ruprik, auf dem Laufenden Halten.

    Unsere Unterstützer bei diesem Projekt

    Sie möchten uns bei diesem Projekt unterstützen ?

    Wir freuen uns über jede Hilfe, sei es mit Tatkraft, einer Sachspende oder einer Geldspende.

    Unser Spendenkonto: Sparkasse Hanau, IBAN: DE61 5065 0023 0000 1179 78

    Für Informationen, Sachspenden oder Du möchtest bei uns mitmachen, dann kannst Du uns im folgenden Kontaktformlar schreben.

    Senden Sie uns eine E-Mail